13. Countryfest in Einöd – Die Generalprobe

In diesem Jahr wurde das Turnier von zahlreichen Reiter, die aus ganz Deutschland und Luxemburg angereist waren, als Training für die bevorstehende Europameisterschaft genutzt. Auch die reitsportbegeisterten Besucher bekamen bereits einen Vorgeschmack auf das kommende Großereignis.

Aber das alljährliche Countryfest ist ja nicht nur ein Rinderturnier sondern auch das Feiern und Tanzen soll an diesem Wochenende nicht zu kurz kommen.

Freitagabend heizte unser „Franky“ ordentlich im Festzelt ein und es konnte bis in die Nacht hinein das Tanzbein geschwungen werden.

Samstagvormittag wurde nach dem Grand Entry und der Richterbesprechung sofort mit den Wettkämpfen um den Trophysattel, gesponsert von der Countryscheune und Shadow Creek Ranch in Einöd, begonnen.

Als erstes stand Team Penning auf dem Programm. Hier gingen 45 Teams an den Start. Danach traten 29 Pferd- Reiter- Kombinationen im Cattle Penning gegeneinander an. Am späten Nachmittag starteten 26 Teams im Ranch Sorting.

Ein Dank geht an dieser Stelle an das Richterteam bestehend aus Stephan Jablonski und Klaus- Peter Fischer, die das ganze Wochenende kompetent und fair gerichtet haben und an die Mädels der Meldestelle (Annett Fischer und Sandra Geyer).

Ab 21.00 Uhr konnte zu stielechter Countrymusik von „Country Blend“ getanzt werden, was wie jedes Jahr, viele Line Dancer auf die Shadow Creek Ranch lockte. Für reichlich Getränke, sogar eine Cocktailbar und Essen von Steak bis Chilli Con Carne war gesorgt, so dass auch hier bis in den Sonntagmorgen gefeiert wurde.

Dieser begann für die Reiter um 9.30 Uhr mit dem jeweils 2. Go. Diesmal in umgekehrter Reihenfolge.

Die Ergebnisse der einzelnen Disziplinen finden Sie unter www.gtpa.de.

Dann wurde es noch einmal spannend:

Das Finale im Cattle Penning um den Trophy Sattel begann.

Christopher Mayer, Egon Wehner, Luca Fremguellotti, Patrick Pauly, Marcus Braun, Rudi Hecht, Uta Braun, Norbert Otto, Maria Eickhoff und Benjamin Pommer konnten sich auf Grund ihrer bisherigen Leistungen im Team- und Cattle Penning dafür qualifizieren.

Nach 20 aufregenden Läufen stand der Sieger fest: Christopher Meyer, der Vorjahressieger konnte auch dieses Jahr überglücklich den Trophy Sattel mit nach Hause nehmen.

Alles in allem war es wieder einmal ein gelungenes Wochenende in Einöd. Die Stimmung war, wie immer in Einöd, super.

Das Team der Countryscheune und der Shadow Creek Ranch um Heidrun und Norbert Otto hatte auch diese Veranstaltung wieder einmal bestens vorbereitet und jederzeit alles im Griff.

Ein Dank geht nochmal an all die fleißigen Helfer, ohne die ein solches Event nicht machbar wäre.

Text: Monique Jablonski Fotos: Alien Schneider (info@alien-schneider.de) mehr Fotos vom Countryfest unter www.alien-schneider.de

Schreibe einen Kommentar